Gedanken einer 18 Jährigen

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 




http://myblog.de/doingdidong

Gratis bloggen bei
myblog.de





Up and downs in my life

Und wieder sind 2 Wochen mit vielen Up's und downs vergangen.
Fangen wiram anfang der zwei Wochen an. Ich hatte da viel zu tun, da eine Klausur von meinem Leistungskurs anstand. D.h. ich habe mir wirklich den Arsch aufgerissen und wie ein Idiot gelernt. Leider mit nicht so viel Erfolg wie erwartet. Schlecht war es nicht, aber leider auch nicht so gut wie gewollt. Zurück habe ich die Klausur noch nicht, aber ich werde wohl nur um die 8 Punkte bekommen, was echt schade ist....

Danach war bei mir Familienfest angesagt. Viele kleine Kinder, die man beschäftigen muss... Anstrengend aber das ist jetzt zum Gklück auch vorbei.

Das größte Ereignis war jedoch die Kursfahrt. Wir (Physikkurs) sind für eine Woche nach Zürich gefahren.
Da wir nichts erwartet hatten (ich verstehe mich mit den Leuten aus dem Kurs nicht so gut. Alles extrem Geeks mit ein paar Ausnahmen). Deshalb hing ich die Wochen auch mit meinem besten Freunden rum. (2 Jungs) Naja, ich verbrachte meine ganze Zeit dort eigentlich nur mit Kerlen, was gute und auch schlechte Seiten hatte.
Sie waren verdammt süß, das ich ja das einzige Mädchen war so zu sagen. Haben auf mich aufgepasst und nicht so rüpelhaft wie sonst.
Jedoch hat man es als einziges Mädchen auch nicht leicht. Man wird von ihnen halt die ganze Zeit geneckt.

Aber um detailierter darauf ein zu gehen. Wow ist mein Kumpel gut gebaut. Also ich bin jetzt nicht extrem dicke mit ihm (nennen wir ihn T.). Ich kenne ihn zwar schon seit 8 Jahren, aber wir haben so nebeneinander hergelebt. Auf dieser Kursfahrt habe ich aber noch einmal entdeckt das er echt nen Eye-candy ist (er war in der 5. und 6. Klasse mein Schwarm). Und da ich viel Zeit mit T. und meinem besten Kumpel verbracht habe, war es echt angenehm. *lach* Zu uns dreien kam dann noch J. dazu, der zwar nicht zum engeren Kreis gehört aber doch ganz lustig war.
Auf dieser Kursfahrt habe ich auch verdaaaammt viel Haut gesehen. Da ich viel Zeit im Zimmer der Jungs verbracht habe, habe ich sie soo oft halbnackt gesehen. Hm~ 2 Waschbrettbäuche und ein Waschbär Aber T. hat echt einen Hammer Körper *pfeif*. Hab ich mich jetzt ein bisschen in ihn verguckt?...

Zu viert haben wir auch viel unternommen. Sind weggegangen, einkaufen... Aber mit Jungs im schlepptau kann man als Mädchen leider nicht gut einkaufen. *seufz*
Jacken hat man aber bekommen, wenn einem kalt war *freu*. Und ein schönes Bett zum hinlegen hatte ich auch wenn ich bei den Jungs im Zimmer war. (natürlich das von T. beschlagnahmt, da ich J. nicht so gut kenne und b.K. (bester Kumpel) eine Freundin und oben auf dem Hochbett war). hehe... so konnte ich mich nen bissl an T. kuscheln. Aber keine Sorge, ganz platonisch. Bin da nicht dreist genug um da was zu machen. War aber ganz schön eine nette und warmePerson neben einem zu haben

Es gab jedoch auch Tiefpunkte auf der Fahrt. Der erste kam gleich am ersten Tag. b.K. war extrem besoffen und depressiv wegen seiner Freundin. Sie hatte bevor die beiden zusammen waren eine Affaire mit einem verheiraten Mann, der sogar ein Kind hat. Ich wusste davon, daich mit seiner Freundin sehr gut befreundet bin und ich mir sage, dass die Freundschaft über alles steht. Ich tolleriere bei echten Freunden alles, ist sie ist mir wirklich eine liebe Freundin. Aufjedenfall kann das b.K. nicht tun. Er hat auch das Gefühl, dass sie (Y.) von ihm Verführt worden ist und sozusagen reingetrickst worden ist. Bei b.K. ist es aber richtig extrem. Es belastet ihn so sehr, dass er von dem Kerl träumt, wie er sich an Y. ranmacht. Er kann es sich auch nicht verstellen, dass die Mutter seiner Kinder eine Affaire hatte.
Er ist also richtig extrem am Boden zerstrört, kotzt jede Nacht, kann nicht schlafen... Ich fühle so mit ihm und bin irgendwie sauer auf Y., weil wegen ihr b.K. so leidet. Jedoch ist es eine Sackgasse. Y. kann nichts daran ändern und b.K. muss damit klar werden. Meiner Meinung nach hat das keine Zukunft. Er kann nicht sein restliches Leben jeden sich übergeben und nicht schlafen! So kann es nicht weitergehen!
Er kann aber auch nicht von ihr los, d.h. er kann sich nicht von ihr trennen, weil er sie so liebt. Er sagte, dass er das so weiter macht bis er nicht mehr kann...

Ein weiteres tief war für mich. Am letzen Abend, haben sich noch meine Zimmerbewohnerinnen zu uns gesellt. Die Jungs sind alle in boxershorts rumgelaufen und boa hat sich die eine böse ein T. rangemacht. Sie und die andere haben ihn massiert und alles. Am Schluss hat sie noch rumerzählt, dass es T. erregt hat, wie sie ihn massiert hat...
Ich saß anfangs noch mit auf dem Bett, es wurde mir aber zu viel und ich hab micht zu b.K. gesetzt. Der war leider so besoffen, dass er schnell eingeschlafen ist. Hab mich dann ans Fenster gestellt und rausgesehen. Wollte mir das Szenario einfach nicht weiter ansehen.
Nach der Nacht türmen sich natürlich Fragen auf. 1. Sind alle Kerle so? Lassen einfach irgendwelche Mädchen an sie ran, die sie nicht kennen oder mögen (das extrem ranmachende Mädchen ist bei b.K. und T. nicht sonderlich beliebt, bei b.K. verhasst)? Muss man sich einfach nur ranschmeißen und sie nehmen alle? Das ist doch jetzt genau das gleiche wie bei Mr. S! Warum wiederholt sich das? Bin ich einfahc nicht nuttig genug, so dass sich andere Mädchen ganz leicht an die ranmachen kann?
2. Bin ich eifersüchtig? Mag ich T. mehr als nur als einen Kumpel? *seufz* ich weiß, gar nicht ob ich das gern hätte, da T. extrem schüchtern ist und er nicht auf irgendjemanden zukommen würde. D.h. ich würde nicht vorankommen genau so wie bei Mr. S. Noch eine Sackgasse? Darauf habe ich keine lust. Ich will einfach nur jemanden, der nicht so schüchtern ist wie ich und lieb und nett ist. (Wenn er so gut gebaut wie T. ist, sag ich nicht nein)

Das war's erst mal. Ein bisschen traurig...
XXX

2.10.06 13:39





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung