Gedanken einer 18 Jährigen

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 




http://myblog.de/doingdidong

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ein neues Jahr, neues Glück?

Wow, 2 Monate ohne größeres Seelenleid? Wie hab ich das nur geschafft? Das hat wohl daran gelegen, dass ich meine Einstellung nach dem Mr. S Fiasko geändert habe?
Man könnte doch sagen, dass ich an Silvester meine Beziehungsprobleme fertig analysiert habe. Ich will keinen Kerl der auf einmal kommt und mich "aufreißt".
Gestern war da z.B. ein alter Kumpel, der mich bös angetanz hat und man könnte sagen doch gut zugelangt und angepackt hat. So ein Typ bin ich irgendwie nicht. Ich mag es nicht grab. Man muss mich in starke Arme einhüllen und knuddeln und dann bin ich auch ganz brav und lieb. Ich mag es nicht wenn einer so extrem stürmisch ankommt. Da denk ich irgendwie, da mag jetzt nur schnell mal hops....

In letzter Zeit mache ich mir auch viele Gedanken um einen alten und guten Freund, der mal etwas von mir wollte. Damals habe ich ihn abgewiesen obwohl ich total gut mit ihm zurecht kam und er war auch nicht einer der mal schnell zuüackt. Warum habe ich ihn damals abgewiesen? Um ehrlich zu sein denke ich liegt es daran, dass ich einfach Angst hatte. Wenn man wirklich mit jemandem zusammen ist und sich richtig öffnet kann man auch verletzt werden. Davor habe ich wohl Angst. Ich mag kein Risiko eingehen.
Komischerweise denke ich in letzter Zeit öfter über die Sache nach und denke mir auch manchmal, dass es jetzt ja was werden könnte. Wir haben uns auch nach dem Vorfall wieder eingerenkt, aber wenn ich die Zeichen richtig lese, sieht es nun doch nur noch Freundschaft aus. (Wurde gestern doch von vielen geknuddelt und gedrückt. Nur von ihm nicht. Was ist los?)
Habe ich zulange gewartet?
Noch eine interessante Sache. Der Junge mit dem ich Zürich war. Hm~ der sag ja gestern richtig richtig gut aus! ^___^ Schade, dass wir einfach zu grundverschieden sind, so dass das sowieso nichts werden würde. (Und 2 schüchterene zusammen? Wo soll das denn hinführen?)

So nun Vorsätze für's neue Jahr (auch wenn ich allen sagen ich habe keine). Ich werde im Sommer auf die Uni gehen und das ist meine Gelegenheit einen wirklichen Neuanfang zu machen. Vllt klingt es gemein, aber ich werde auch auf die Weise die ganzen Päärchen los. Ich mag sie ja wirklich aber um ehrlich zu sein ist es doch ziemlich einsam. Ich hoffe dort werde ich neue Leute treffen und ein bisschen offener werden und sogar vllt einen Freund finden. (wenn es nicht vorher nicht doch noch was mit H. wird)
Abitur schreibe ich ja auch bald. Mein Ziel wäre es einen Schnitt von 2,1 zu bekommen. Doch da ich für meinen Studiengang keinen NC habe ist es mir nicht ganz so wichtig.
Ich will auch im neuen Jahr meine Prinzipien beibehalten. Ich bin doch charakterstark im letzten Jahr gewesen und habe mich nicht von stillosen anmachen locken lassen um einfahc nur einen Freund zu haben. Wenn ich dieses Jahr endlich einen Freund haben sollte (wie es mein Horoskop sagt ^.~) dann mit Stil. Naja und weniger verklemmtheit würde gewiss auch nicht Schaden.
Ich will weiter in Kontakt mit meinen wichtigsten Freunden bleiben. Es gibt da ein paar (auch wenn sie vergeben sind) die sind mir einfach ans Herz gewachsen und ich hoffe ich werde mich auch im "neuen" Leben bemühen weiterhin mit ihnen Kontakt zu haben.

Ich denk ich habe jetzt genug meine Seele ausgeschüttet. Mal sehn was das neue Jahr bringt?

1.1.07 14:16
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung